Wechseln zu: Navigation, Suche

Seitenwerte für „YouTube Videos helfen Flüchtlingen“

Wiener­WissensWelt

Drehscheibe für Bildung, Forschung und Wirtschaft.

Werte von „Articles“

ArticleTitleYouTube-Videos helfen Flüchtlingen mit Trauma-Erfahrungen
ArticlePicture
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: /bin/bash: /usr/bin/convert: No such file or directory

Error code: 127
Notfallprogramm.jpg
ArticlePictureAltTextVideocapture
ArticlePictureTextVideo-Capture. YouTube-Licence (CC_BY).
VideoContent<h4>Video: "Notfallprogramm" </h4> '"`UNIQ--item-2--QINU`"' Quelle: [https://www.youtube.com/ YouTube.com]. Rechte siehe: [[MediaWiki:Licenses|Lizenzen]].
TagsMigration · Traumabewältigung · Flüchtlingshilfe · Jugend · Kinder
ScienceFieldsPsychologie · Psychologie · Soziologie · Soziologie
TrendsBildung-Subtrend · Gesellschaftsstrukturen-Subtrend · Mobilität-Subtrend · Soziale-Ungleichheit-Subtrend · Gender-Diversity-Subtrend · Globaler Wandel Megatrend · Alter-Bevölkerungsentwicklung-Subtrend · Arbeit-Sozialsystem-Subtrend · Migration-Subtrend · Tutorial-Learning-Subtrend · Self-Learning-Subtrend
Editor
PublisherWienerWissensWelt
TitleYouTube Videos helfen Flüchtlingen
Author
PlaceWien
DateJear2017
TypeInternetdokument
SourceLinkExternalhttps://fpdl.vimeocdn.com/vimeo-prod-skyfire-std-us/01/1176/7/180882185/591859526.mp4?token=58cfe0e3_0x2ed2a32ac2a465dd8aa87b6a71e0536c9276f209
ArticleSourceBiblioCopyPasteVideo – Interview mit Hannes Kolar
ArticleShortTextNach Kriegs- und Fluchterfahrungen erleben viele Flüchtlinge Symptome einer posttraumatischen Belastungsreaktion. Schlafstörungen, Panikattacken und Flashbacks gehören zum Alltag. Die MAG 11 der Stadt Wien hat nun eine Serie von fünf Videos entwickelt, die Flüchtlingen Hilfe zur Selbsthilfe bieten soll.
ArticleText<h4>Gratis auf YouTube – Deutsch, Arabisch und Farsi </h4> <p class="text-justify">Anschaulich erklären die Videos, wie es zu einer posttraumatischen Belastungsreaktion kommt, damit Betroffene ihre Gefühle besser einordnen können. Außerdem wird erklärt, welche einfachen Schritte sie selbst setzen können, um Stress besser zu bewältigen und den Weg zurück zur Normalität zu finden. Alle Videos werden auf Deutsch, Arabisch und Farsi angeboten und können kostenfrei auf YouTube abgerufen werden. Laut Hannes Kollar, der das Projekt bei der 2. Wiener Innovationskonferenz im Rathaus vorstellte, werden die Videos nicht nur in Österreich, sondern auch in anderen Ländern genutzt.</p> <h4>Low-budget Produktion mit großem Effekt </h4> <p class="text-justify">Die Selbsthilfe-Videos können übrigens extrem kosten-effizient produziert werden. Ein Video kostet in der Herstellung nur etwa 120 Euro, so Kollar. Die Animationen wurden mit der Software PowToon erstellt, die ähnlich zu bedienen ist wie PowerPoint: Personen, Emotionen und Bewegungen können einfach entsprechend der gewünschten Storyline eingefügt und aneinandergereiht werden. Im Hintergrund kann ein Soundtrack mit einem Monolog oder Dialogen eingefügt werden. Ein spezielles technisches Vorwissen ist deshalb für die Video-Kreation nicht notwendig.</p> <h4>Hilfe von Flüchtlingen für Flüchtlinge</h4> <p class="text-justify">Die Inhalte der Videos wurden von Expert*innen der MAG 11 zusammengestellt. Aber auch Flüchtlinge waren an der Umsetzung des Projekts beteiligt. An den Übersetzungen und dem gesprochen Text wirkten laut Kollar Jugendliche aus Flüchtlings-Wohngemeinschaften mit.</p> <h4>Videos als Erste-Hilfe-Maßnahme </h4> <p class="text-justify">Die Videos können selbstverständlich keine persönliche Psychotherapie ersetzen. Dennoch bieten sie eine erste Hilfestellung in akuten Krisensituationen, bevor Flüchtlinge eine Therapie starten. Die einfachen Schritte, die in den Videos beschrieben werden, können auch gut therapieergänzend eingesetzt werden. </p>
InternalAuthorme
InternalAuthorColourblue
FurtherLinks* Meldung Stadt Wien Website)