Wechseln zu: Navigation, Suche

Seitenwerte für „Social Media und Jugend 2017“

Werte von „Articles“

ArticleTitleWelche Social-Media Portale benutzen Jugendliche in Österreich 2017?
ArticlePicture
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: /bin/bash: /usr/bin/convert: No such file or directory

Error code: 127
Csm_Infografik_Jugend-Internet-Monitor_2017_9cd1bdd0de.png
ArticlePictureAltTextInfographik
ArticlePictureTextGraphik: saferinternet.at. [[Wiener_Wissenswelt:Lizenzen/CC_BY_NC_3.0_AT|CC_BY_NC_3.0 AT]].
VideoContent
TagsJugend · Kinder · Personalisiertes Netz · Informationsgesellschaft
ScienceFieldsEthik · Ethik · Philosophie · Religion · Sprach- und Literaturwissenschaften · Medien- und Kommunikationswissenschaften · Philosophie · Religion · Medien- und Kommunikationswissenschaften · Sprach- und Literaturwissenschaften
TrendsAlter-Bevölkerungsentwicklung-Subtrend · Demographie Megatrend · Gender-Diversity-Subtrend · Liquid-Youth-Subtrend · Digitalisierung Megatrend · Crowdmovements-Subtrend · Me-Cloud-Subtrend · Small-World-Networks-Subtrend · Social-Local-Mobile-Subtrend · Globaler Wandel Megatrend · Virtual-Reality-Subtrend · Wertewandel-Subtrend
Editor
PublisherWienerWissensWelt
TitleSocial Media und Jugend 2017
Author
PlaceWien
DateJear2017
TypeInternetdokument
SourceLinkExternalhttps://www.saferinternet.at/jugendinternetmonitor
ArticleSourceBiblioCopyPasteSaferinternet.at (2017): Jugend-Internet-Monitor. Online unter https://www.saferinternet.at/ jugendinternetmonitor .
ArticleShortTextKommunikation mit Freunden und Familie wird durch mobile digitale Technik immer einfacher und ist besonders bei Jugendlichen beliebt. Die Initiative Safer Internet präsentiert in einer neuen Studie Daten zur Social-Media-Nutzung von Jugendlichen in Österreich.
ArticleText<h4>Initiative SaferInternet.at </h4> <p class="text-justify"> Saferinternet.at hilft Kindern und Jugendlichen beim " sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien". Die Initiative ist Teildes EU Programms CEF Telecom/Safer Internet. Gemeinsam mit der Stopline und 147 Rat auf Draht bildet saferinternet.at das „Safer Internet Centre Austria“, welches Mitglied im Safer Internet Netzwerk der EU (Insafe) ist.</p> <h4>Ergebnisse 2017 im Überblick</h4> <p class="text-justify"> WhatsApp und YouTube sind unumstritten die beliebtesten sozialen Plattformen der Jugendlichen in Österreich im Jahr 2017: *WhatsApp (93%) (-1% - 2016: 94%), *YouTube (90%) (+3% - 2016: 87%), *Instagram (68%) (+13% - 2016: 55%), *Snapchat (65%) (+13% - 2016: 52%), *Facebook (48%) (-21% - 2016: 69%), *Musical.ly (26%) (NEU - 2016: keine Daten). </p> <h4>Unterschiede und Überschneidungen zwischen den Geschlechtern</h4> <p class="text-justify">Die beiden bestplatzierten sozialen Netzwerke WhatsApp und YouTube sind bei Mädchen und Burschen gleichermaßen beliebt. Deutliche Unterschiede gibt es bei Instagram (Mädchen 76% / Burschen 60 %), Snapchat (Mädchen 76% / Burschen 54%) und Tumblr (12 % gegenüber 3 %). Bei Burschen besonders beliebt ist auch Twitch (Mädchen 3% / Burschen 25 %). </p> <h4>Methode und Sample</h4> <p class="text-justify">Das Institut für Jugendkulturforschung befragte im Auftrag von saferinternet.at im Rahmen einer Online-Studie 400 Jugendliche (11-17 Jahre). Die Befragung wurde im Nov./Dez. 2016 durchgeführt. </p> [[Datei:Csm_Infografik_Jugend-Internet-Monitor_2017_9cd1bdd0de.png]]
InternalAuthorgh
InternalAuthorColourblue
FurtherLinks* Saferinternet.at (2017): Jugend-Internet-Monitor. Online unter https://www.saferinternet.at/jugendinternetmonitor .