Wechseln zu: Navigation, Suche


Individualisierung ist ein dominierender Megatrend des noch jungen 21. Jahrhunderts. Im Kern beschreibt er das Streben der Menschen nach Autonomie und Selbstbestimmung, das in dem Maße zunimmt, wie alte Institutionen und Normen an Bindungskraft verlieren. Es kommt zu einem Wertewandel, der weg von Normhaushalt und Normbiografie und hin zu einer erhöhten Werte- und Normenvielfalt führt. Unter Individualisierung kann die Entwicklung eines individuellen Menschen verstanden werden, der im Laufe seiner eigenen Biografie sein ganz persönliches Bild seines Umfeldes und seiner selbst und die daraus folgenden Prioritäten, Werte und Verhaltensweisen definiert. Individualisierung bedeutet dabei nicht, dass sich Menschen in Nischen zurückziehen oder vereinsamen. Individualität bezeichnet die Freiheit der Wahl. Selbstbestimmt zu entscheiden, wie und wo man lebt, welchen Beruf man ergreift oder welche Form der Sexualität praktiziert wird. Individualisierung ist der Prozess, den Freiheitsraum & die Möglichkeiten für den Einzelnen oder die Einzelne auszuweiten.

Normgebende Institutionen wie die Politik oder die Kirche verlieren an Autorität und legen die Antwort auf die Frage, welche Lebensweise die richtige ist, in die Verantwortung des oder der Einzelnen. Oder wie es der Medienphilosoph Norbert Bolz ausdrückt: „Sinn wird zunehmend zur Privatsache.“ Aus Sicht der Sozialwissenschaften lenkt der Begriff Individualisierung die Aufmerksamkeit auf eine ambivalente Grundstimmung in der Gesellschaft. Wenn an Stelle von Stabilität und Kontinuität Wandel, Fluktuation und Flexibilität dominieren, geht die Notwendigkeit der Selbstverantwortung mit einem zunehmenden Unsicherheitsgefühl einher. Das resultiert daraus, dass eine steigende Anzahl an Optionen die Entscheidungsfähigkeit des Individuums im Sinne einer Überforderung negativ beeinflussen kann. Der Mensch kann nur eine begrenzte Anzahl an Möglichkeiten rational erfassen, bewerten und in das eigene Entscheidungsset einbeziehen.

.

Artikelübersicht zum Megatrend Individualisierung

Zum Artikel...
Kunst- und Kreativwirtschaft in Österreich | Individualisierung Megatrend

Wie kein anderer Wirtschaftszweig beflügelt die Kreativindustrie die Stadtentwicklung und wirkt als finanzieller Motor für andere Branchen. Gesellschaftliche Diversität und Pluralität wiederum wirken als Treiber der Kreativwirtschaft.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Diese Trends beeinflussen den Wiener Arbeitsmarkt | Individualisierung Megatrend

Nicht nur Wirtschaftswachstum oder –krise beeinflussen Entwicklungen des Arbeitsmarktes. Folgende Trends entscheiden, in welchen Branchen neue Arbeitsplätze entstehen und wie sich Wiener Jobs in der Zukunft wandeln. Der Bericht „Die Zukunft der Beschäftigung in Wien“ beschäftigt sich mit wichtigen Veränderungen, die branchenübergreifenden Einfluss ausüben – hier werden vier davon vorgestellt.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Mobiles Arbeiten: Flexibel und technologiegestützt | Individualisierung Megatrend

Arbeiten wann und wo immer es beliebt: Am Strand, im Lieblings-Café oder gemütlich zu Hause auf der Couch – so das Ideal-Bild des Mobilen Arbeitens. Wie „Mobile Work“ wirklich aussieht, welches Potential und mögliche Nachteile es bietet, damit befasst sich der Report „Neue Beschäftigungsformen in Europa“ des Eurofund.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Living Apart Together: Partnerschaft in getrennten Haushalten | Individualisierung Megatrend

Eine Beziehung führen, ohne zusammen zu wohnen: Dieses Modell nimmt zu, ist aber instabiler als andere Parnterschaften. "Living Apart Together (LAT)", getrennt gemeinsam leben, ist der Fachbegriff, der Paare beschreibt, die keinen gemeinsamen Haushalt führen. Ein Fünftel aller Partnerschaften in Österreich werden so gelebt, so die Langzeitstudie "Familienentwicklung in Österreich" – Tendenz steigend.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Jugendstudien: Junge Menschen und Zukunft | Individualisierung Megatrend

Je mehr wir über die Vielfältigkeit junger Menschen wissen, desto besser können wir sie nicht nur auf die kommenden Jahre sondern auch auf zukünftige Herausforderungen vorbereiten. Breit angelegte Jugendstudien bieten hier einen ersten Einblick.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Minimalismus und der „Cult of Less“: Ist weniger mehr? | Individualisierung Megatrend

„Minimalismus“ gibt es nicht nur nur in Kunst oder Architektur. Für eine mehrheitliche junge, digitalisierungsaffine Gruppe ist Minimalismus ein Lebensstil, der mehr Freiheit und weniger Stress verspricht. Geprägt von dem deklarierten und bewussten Verzicht auf ein „zu Viel“ an materiellem Besitz, soll der Weg für ein erfülltes Daseins geebnet werden.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Kinder und Beruf: Trend zur dauerhaften Teilzeitbeschäftigung? | Individualisierung Megatrend

Frauen, die vor der Geburt ihres ersten Kindes in Teilzeit beschäftigt waren, wählen bei dem Berufswiedereinstieg meist wieder diese Arbeitsform. Dasselbe gilt für Vollzeit-Beschäftigte. Eine Stundenreduktion bzw. –aufstockkung findet kurzfristig selten statt – Veränderungen ergeben sich meist erst, wenn die Kinder schon in die Schule gehen.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Crowd Working: Globale Arbeitsteilung von Mikrojobs | Individualisierung Megatrend

Über eine Online-Plattform werden Mikrojobs an international Bewerber*innen vergeben, um ein Problem zu lösen oder eine Aufgabe zu erfüllen. Größere Aufgaben oder Projekte werden häufig in kleinere geteilt, die unabhängig voneinander ausführbar sind.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Elektromobilität und Recht in der Smart City | Individualisierung Megatrend

Elektromobilität ist ein wichtiger Bestandteil einer nachhaltigen Mobilität. Im Interview mit RAA Frau Dr. Daphne Frankl-Templ erfahren wir mehr zu den rechtlichen und politischen Herausforderungen.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Wenn Fehler Früchte tragen! | Individualisierung Megatrend

„Bloß nichts falsch machen!“ war lange Zeit oberste Divise vieler Unternehmen. Doch das ist oft ein Rezept für den Erhalt des Status Quo – und gegen Innovation. Deshalb befasste sich die 3. Wiener Innovationskonferenz mit der Frage, wie Fehler strategisch genützt werden können.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Dumpster Diving: Abfall-Essen als Mittel gegen Armut oder Konsumkritik? | Individualisierung Megatrend

„Dumpster Diver“ suchen Mülltonnen nach noch brauchbaren Gütern ab, häufig nach Lebensmittel, und verwerten diese. Die ausgewählten Mülltonnen werden häufig von kommerziellen Einrichtungen, wie Restaurants oder Lebensmittelgeschäften, befüllt. Manche wählen diesen Schritt des "Mülltonnentauchens" aus Armut, um Ernährungslücken zu füllen – für andere ist Dumpster Diving ein politisches Statement gegen eine rein profitorientierte Konsum- und Überflussgesellschaft.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
World Happiness Report 2017 | Individualisierung Megatrend

Wie glücklich sind die Menschen im Moment und was bedeutet für die Befragten überhaupt Glück? Der "World Happiness Report" (Gallup World Poll) gibt Antworten auf diese Fragen.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Familienplanung in Wien: Wunsch und Realität in der Langzeitstudie | Individualisierung Megatrend

Wie viele jener Männer und Frauen in Wien, die sich Kinder wünschen, setzen diesen Wunsch auch wirklich um? Welche Faktoren tragen dazu bei, den Wunsch (nicht) zu realisieren? Mit diesen Fragen beschäftigte sich eine Studie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Hacker in der digitalen Stadt | Individualisierung Megatrend

Hacker in der digitalen Stadt? Mit der zunehmenden Automatisierung und Digitalisierung in Smart Cities entstehen auch neue Potenziale für Fehler. Hacker helfen dabei, sie aufzuspüren und auszubessern.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Photographie in der Stadt | Individualisierung Megatrend

Die Stadt erfreut sich nach wie vor ungebrochener Beliebtheit. Obwohl die digitale Revolution Entfernungen fast unmittelbar überwinden hilft, leben und arbeiten die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung nicht in ländlichen Umgebungen sondern weiter in der Stadt. In diesem Interview mit der Photographin Marisa Vranješ betrachten wir das Phänomen Stadt durch die Kameralinse.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Hochschulrankings: Was bedeuten sie wirklich? | Individualisierung Megatrend

Unter den Top 10, oder Top 100 besten Hochschulen weltweit sucht man Österreichs Universitäten und Fachhochschulen oft vergeblich. Woran liegt das? Können Österreichs Hochschulen im internationalen Vergleich einfach nicht standhalten? Jährlich werden durch Rankings die „besten“ Hochschulen weltweit gekürt. Die „Gewinner“-Hochschulen dürfen sich über mediale Aufmerksamkeit, fruchtbare Kooperations-Partnerschafen und mehr Sponsor-Gelder freuen. Auch das Image der Hochschule steigt und so gelingt es, exzellente Studierende, Lehrende und Forscher*innen anzulocken. Das wiederum lässt die Chance steigen, im nächsten Ranking höher plaziert zu werden – eine Aufwärtsspirale wird angestoßen.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Kann der Algorithmus romantische Gefühle vorhersehen? | Individualisierung Megatrend

Durch Online-Dating das perfekte Match? Apps und Onlinedating-Services werben oft damit, dass die Verbindung zwischen zwei Menschen durch eine Kombination aus bestimmten Charaktereigenschaften und gemeinsamer Vorlieben entstehe und damit ermittelt werden könne. Durch spezielle Fragen wollen Services diese Kombination ermitteln und so Paare „matchen“, die wirklich zueinander passen.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Ignorance Studies: Wissen, was man nicht weiß | Individualisierung Megatrend

Niemand kann alles wissen. Doch wie entscheidet sich, was wir wissen und was nicht? Sollten wir uns spezialisieren, oder unsere Wissensgebiete möglichst breit streuen? Wie tragen Massenmedien dazu bei, dass wir ignoranter, statt informierter werden? Und kann Nicht-Wissen manchmal auch Vorteile haben? Mit diesen Fragen und anderen beschäftigen sich die sog. „Ignorance Studies“. Sie sind keine eigene Disziplin, sondern umspannen vielmehr diverse Fachgebiete. Ob Neurologie, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Gender Studies, Literaturwissenschaft oder Kriminologie – jeder Fachbereich kann sich damit befassen, was es bedeutet, (noch) nicht alles zu wissen und „blinde Flecken“ zu haben.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Filter Bubble: Wie Algorithmen unser Weltbild prägen | Individualisierung Megatrend

Welchen Browser wir verwenden, wo wir uns einloggen, welche Websites wir aufrufen – all das prägt, wie wir das Internet wahrnehmen. Wir bekommen immer mehr von jenen Inhalten zu sehen, die uns gefallen und für die wir uns interessieren. Ob beim Browsen im Web oder auf Social Media: Die Meinung, die wir ohnehin schon hatten, wir durch weitere, ähnliche Inhalte bestätigt. Somit bewegt sich jede/r von uns in einer eigenen kleinen Blase, die unsere Weltansicht Tag für Tag bestätigt – und sogar noch verstärkt. Alles, was nicht in diese Blase passt, wird automatisch „ausgefiltert“.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Are failures cool – is making mistakes fancy? | Individualisierung Megatrend

Within every organization, people have to deal with mistakes and failures. Both employees and employers make mistakes, which is definitely not a bad thing. A decennium ago, a decade ago, and nowadays mistakes happen, but the way people deal with them may have changed. Yet, the question remains the same and concentrates on the circumstances when it is okay to make mistakes, and subsequently how to deal with these failures?

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Self Tracking - Fitnesstracker zeigen weltweit Sportaktivitäten | Individualisierung Megatrend

Durch digitale Trainingsausrüstung kann man heute durch Auswertung der Nutzer*innendaten genaue Karten der weltweiten Aktivitäten zeichnen. Die Auswertung der Daten der Strava Fahrrad und Jogging-App liegt nun öffentlich vor.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Self Tracking - Fitnesstracker zeigen weltweit Sportaktivitäten | Individualisierung Megatrend

Durch digitale Trainingsausrüstung kann man heute durch Auswertung der Nutzer*innendaten genaue Karten der weltweiten Aktivitäten zeichnen. Die Auswertung der Daten der Strava Fahrrad und Jogging-App liegt nun öffentlich vor.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Green-Jobs in der Smart City Wien | Individualisierung Megatrend

Global betrachtet verursachen Städte 75 % des CO² Ausstoßes und verwenden 75 % der Energie. Werden innovative Möglichkeiten gefunden, diesen städtischen Verbrauch zu reduzieren, erfolgt ein wesentlicher Schritt hin zur Ressourcenschonung und Entlastung der Umwelt. Sog. „Green Jobs“ sollen zu der Konzeption und Verwirklichung von Umweltlösungen in Städten beitragen.

| Zum Artikel ...