Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiener­WissensWelt

Drehscheibe für Bildung, Forschung und Wirtschaft.


Demographie, auch als Bevölkerungswissenschaft bezeichnet, befasst sich statistisch mit der Entwicklung von Bevölkerungen und deren Strukturen und versucht, Vorhersagen über künftige Veränderungen in diesen zu treffen. Ein demographischer Wandel hat weitreichende und langfristige Auswirkungen auf eine Gesellschaft und durchdringt zahlreiche Lebensbereiche, nicht zuletzt den Bildungssektor. Geburtenverhalten, Migration und Alterung sind in diesem Kontext drei relevante Größen . Veränderungen in der demographischen Zusammensetzung beeinflussen die Studierendenzielgruppen von Hochschulen und sollten daher rechtzeitig antizipiert werden, um aktuelle Bildungsangebote schaffen zu können und konkurrenzfähig zu bleiben. Im Rahmen der Bildungs- und Hochschulpolitik sind neben quantitativen Merkmalen der Demographie (Alter, Geschlecht, etc.) verstärkt auch qualitative Merkmale der Bevölkerung relevant, wie beispielweise Daten bezüglich des höchsten abgeschlossenen Bildungsgrades.

Aus solchen Statistiken wiederum ergeben sich Korrelationen zu anderen Größen , was ein typisches Merkmal demographischer Entwicklungsprozesse ist: Einzelne Größen verändern sich häufig als Teil einer umfassenderen Entwicklung, die eine Vielzahl an anderen Daten beeinflusst. Aktuelle statistisch erfassbare Verschiebungen im Bildungsverhalten lassen Prognose auf das Bildungsverhalten der Zukunft zu und geben dadurch wiederum Aufschluss auf künftig notwendige Angebote im Hochschulsektor. Demographische Veränderungen haben moderate – aber kontinuierliche – Auswirkungen auf Hochschulebene. Werden demographische Entwicklungen rechtzeitig antizipiert und strategisch mitbedacht – selbst, wenn sie im Hochschulsektor teils erst Jahre oder Jahrzehnte später wirklich zu tragen kommen – wird ein Marktvorteil geschaffen, da sich verändernde Studierendenbedürfnisse zeitgerecht erfüllt werden können. Der Megatrend Demographie wurde auch deshalb gewählt, weil er nahezu alle anderen Megatrends berührt bzw. beeinflusst: Entwicklungen in Bereichen wie Digitalisierung, Flexibilisierung, Individualisierung und Globalen Wandel korrelieren beispielsweise mit demographischen Veränderungen.

.

Visualisierungen und Daten

Open Government Data zu Demographie.


Artikelübersicht zum Megatrend Demographie

Zum Artikel...
Diese Trends beeinflussen den Wiener Arbeitsmarkt | Demographie Megatrend

Nicht nur Wirtschaftswachstum oder –krise beeinflussen Entwicklungen des Arbeitsmarktes. Folgende Trends entscheiden, in welchen Branchen neue Arbeitsplätze entstehen und wie sich Wiener Jobs in der Zukunft wandeln. Der Bericht „Die Zukunft der Beschäftigung in Wien“ beschäftigt sich mit wichtigen Veränderungen, die branchenübergreifenden Einfluss ausüben – hier werden vier davon vorgestellt.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Living Apart Together: Partnerschaft in getrennten Haushalten | Demographie Megatrend

Eine Beziehung führen, ohne zusammen zu wohnen: Dieses Modell nimmt zu, ist aber instabiler als andere Parnterschaften. "Living Apart Together (LAT)", getrennt gemeinsam leben, ist der Fachbegriff, der Paare beschreibt, die keinen gemeinsamen Haushalt führen. Ein Fünftel aller Partnerschaften in Österreich werden so gelebt, so die Langzeitstudie "Familienentwicklung in Österreich" – Tendenz steigend.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Jugendstudien: Junge Menschen und Zukunft | Demographie Megatrend

Je mehr wir über die Vielfältigkeit junger Menschen wissen, desto besser können wir sie nicht nur auf die kommenden Jahre sondern auch auf zukünftige Herausforderungen vorbereiten. Breit angelegte Jugendstudien bieten hier einen ersten Einblick.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Kinder und Beruf: Trend zur dauerhaften Teilzeitbeschäftigung? | Demographie Megatrend

Frauen, die vor der Geburt ihres ersten Kindes in Teilzeit beschäftigt waren, wählen bei dem Berufswiedereinstieg meist wieder diese Arbeitsform. Dasselbe gilt für Vollzeit-Beschäftigte. Eine Stundenreduktion bzw. –aufstockkung findet kurzfristig selten statt – Veränderungen ergeben sich meist erst, wenn die Kinder schon in die Schule gehen.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Welche Social-Media Portale benutzen Jugendliche in Österreich 2017? | Demographie Megatrend

Kommunikation mit Freunden und Familie wird durch mobile digitale Technik immer einfacher und ist besonders bei Jugendlichen beliebt. Die Initiative Safer Internet präsentiert in einer neuen Studie Daten zur Social-Media-Nutzung von Jugendlichen in Österreich.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Familienplanung in Wien: Wunsch und Realität in der Langzeitstudie | Demographie Megatrend

Wie viele jener Männer und Frauen in Wien, die sich Kinder wünschen, setzen diesen Wunsch auch wirklich um? Welche Faktoren tragen dazu bei, den Wunsch (nicht) zu realisieren? Mit diesen Fragen beschäftigte sich eine Studie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
„Nesthocker“? Wann junge Erwachsene aus dem Elternhaus ziehen | Demographie Megatrend

In Österreich ist die Zahl der 20- bis 40-Jährigen, die (noch) mit ihren Eltern zusammenleben, im west- und nordeuropäischen Vergleich hoch. Der Wunsch nach einem eigenen zu Hause wird auch nach Jahren nicht immer umgesetzt. Zu diesem Schluss kommt die Studie „Familienentwicklung in Österreich“.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Fachkräftemangel in der Pflege: Kritische Situationsbewertung und Skizzierung einer Handlungsalternative | Demographie Megatrend

Anmerkung der Redaktion: Im Rahmen ihres Studiums „Advanced Nursing Practice“ erstellten die Studierenden Werner Fischer (Projektleitung), Angelika Augustyn, Andrea Brandhofer, Marie-Therese Darthé, Martin Dieminger, Susanne Oder und Barbara Wimbauer in der Lehrveranstaltung „Projektmanagement“ ein Abstract zu einer aktuellen Studie aus dem Pflegebereich. Die WienerWissensWelt dankt für das Einverständnis zur Verwendung des Abstracts: Fachkräftemangel in der Pflege: Kritische Situationsbewertung und Skizzierung einer Handlungsalternative (Klaus Watzka)

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Fachkräftemangel in der Pflege: Kritische Situationsbewertung und Skizzierung einer Handlungsalternative | Demographie Megatrend

Anmerkung der Redaktion: Im Rahmen ihres Studiums „Advanced Nursing Practice“ erstellten die Studierenden Werner Fischer (Projektleitung), Angelika Augustyn, Andrea Brandhofer, Marie-Therese Darthé, Martin Dieminger, Susanne Oder und Barbara Wimbauer in der Lehrveranstaltung „Projektmanagement“ ein Abstract zu einer aktuellen Studie aus dem Pflegebereich. Die WienerWissensWelt dankt für das Einverständnis zur Verwendung des Abstracts: Fachkräftemangel in der Pflege: Kritische Situationsbewertung und Skizzierung einer Handlungsalternative (Klaus Watzka)

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Resiliente Städte: Lokales Wissen im Kampf gegen den Klimawandel | Demographie Megatrend

„Community-based“ Forschung kombiniert das Wissen lokaler Bevölkerungen mit traditionellen wissenschaftlichen Erhebungen. Daraus können Policy-Entscheidungen entwickelt werden, um den lokalen Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken. Städte gewinnen an Resilienz, und es werden Maßnahmen gewählt, die auf die Bedürfnisse vor Ort abgestimmt sind.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Geflüchteten ankommen helfen | Demographie Megatrend

Geflüchtete sollen so schnell wie möglich Zugang zu dem lokalen Arbeitsmarkt erhalten. Nur so kann wirkliche Inklusion erfolgen. Außerdem werden Ankunftsländer finanziell entlastet, wenn Geflüchtete schon bald in das Sozialsystem einzahlen.

| Zum Artikel ...
Zum Artikel...
Green-Jobs in der Smart City Wien | Demographie Megatrend

Global betrachtet verursachen Städte 75 % des CO² Ausstoßes und verwenden 75 % der Energie. Werden innovative Möglichkeiten gefunden, diesen städtischen Verbrauch zu reduzieren, erfolgt ein wesentlicher Schritt hin zur Ressourcenschonung und Entlastung der Umwelt. Sog. „Green Jobs“ sollen zu der Konzeption und Verwirklichung von Umweltlösungen in Städten beitragen.

| Zum Artikel ...